Innenverteidiger Arbnor Nuraj reißt sich in der Vorbereitung auf die Rückrunde das vordere rechte Kreuzband und fällt bis zum Saisonende aus.

Der SSV Reutlingen 05 wird erneut vom Verletzungspech heimgesucht. Innenverteidiger Arbnor Nuraj riss sich im Vorbereitungstraining auf die anstehende Rückrunde das Kreuzband im vorderen rechten Knie. Nuraj fällt damit sechs bis acht Monate aus und wird dem Team von Trainer Maik Schütt in der zweiten Saisonhälfte nicht zur Verfügung stehen.

Das Eigengewächs der Nullfünfer wird in den kommenden Tagen in der Klinik im Kronprinzenbau in Reutlingen operiert. Die Klinik ist seit diesem Jahr medizinischer Partner des SSV Reutlingen und spezialisiert in den Bereichen Unfallchirurgie und Orthopädie.

Nuraj ist bereits der zweite Spieler in dieser Saison, der aufgrund eines Kreuzbandrisses ausfällt. Zu Beginn dieser Saison musste Mittelfeldmann Samuel Mayer ebenfalls nach einem Kreuzbandriss operiert werden.

Der Ausfall des Innenverteidigers Arbnor Nuraj trifft die Mannschaft hart. Die Nummer 28 des SSV bestritt elf Spiele in der laufenden Spielzeit und stand davon fünfmal in der Startelf. Wir wünschen Arbnor Nuraj gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Für Trainer Maik Schütt und sein Team startet die Vorbereitung am kommenden Samstag in einem Testspiel beim Verbandsligisten SV Fellbach. Anpfiff im Max-Gracher Stadion in Fellbach ist um 13:00 Uhr.

Download Pressefoto

– Abdruck honorarfrei –

Follow us
Recommended Posts