AI-Junioren schlagen den VfR Aalen nach Leistungssteigerung deutlich

Nach einer spielfreien Woche in der EnBW-Oberliga stand am 6. Spieltag das Duell mit dem VfR Aalen auf dem Programm. Gleich zu Beginn überschlugen sich die Ereignisse. Nach zwei Minuten und gleichzeitig mit der ersten Strafraumaktion konnte die 05er das 1:0 bejubeln. Die Freude währte jedoch nicht lange. Nur Minuten später wurde ein Aalener Spieler im Strafraum regelwidrig gefoult – den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste sicher zum 1:1-Ausgleich. In der Folgezeit ergaben sich erstmal keine größeren Torraumszenen. Die Kreuzeiche-Kicker kontrollierten allerdings die Begegnung und drängten die Gäste von der Ostalb zunehmend in deren Hälfte. So waren die Treffer zum 2:1 und 3:1 in der 30. und 33. Spielminute auch vollkommen verdient. Leider verlor der SSV-Nachwuchs nach der Verletzung und der damit einhergehenden Auswechslung von Kevin Founes (Zusammenprall mit dem Kopf) ein wenig den Faden. Das Team konnte sich in der Schlussphase der ersten Halbzeit bei seinem starken Torspieler bedanken, dass die 3:1-Führung zur Pause weiterhin Bestand hatte.

Zweite Hälfte bringt die Entscheidung

Mit Beginn des zweiten Spielabschnitts fand die Heimmannschaft jedoch wieder zurück zu ihrem Spiel und war sofort spielbestimmend. In der 48. Minute stellte der SSV dann mit einen schön herausgespielten Tor endgültig die Weichen auf Sieg. Der Bann war gebrochen und die AI-Junioren erarbeiteten sich nun Chance um Chance. Das Team belohnte sich mit drei weiteren Treffern bis zur 68. Minute. Am Ende stand ein verdienter 7:1-Heimsieg zu Buche.

Am nächsten Wochenende machen sich die 05er auf die Reise an den Kaiserstuhl. Dort trifft die U19 am Samstag um 14:00 Uhr auf den Bahlinger SC.

Follow us
Recommended Posts