Erfolg über SG HD-Kirchheim dank Leistungssteigerung in Durchgang zwei

Das Wichtigste vorweg: die drei Punkte bleiben an der Kreuzeiche und damit bleibt die U19 zum fünften Mal in Folge ungeschlagen. Leider konnten die 05er, vor allem in der ersten Hälfte, nur selten ihre komplette Klasse abrufen. Der Gast aus Heidelberg lief immer wieder hoch an, konnte die Kreuzeiche-Kicker jedoch nur selten unter Druck setzen. Durch mangelnde Zweikampfeinstellung und unsauberes Passspiel brachte sich die Heimelf jedoch immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Und so kamen die Gäste zu mehreren guten Torchancen in der ersten Halbzeit. Ein guter Torspieler, sowie eine große Portion Glück führten aber dazu, dass die AI-Junioren diese Phase ohne Gegentor überstanden. Ein wacher Moment kurz vor der Halbzeit führte gar zur glücklichen Führung für den SSV-Nachwuchs.

Dominanz als Schlüssel im zweiten Spielabschnitt

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Reutlinger ein komplett anderes Gesicht. Konzentriert im eigenem Ballbesitz und hellwach in den Zweikämpfen erspielten sie sich zunehmend mehr Feldanteile. Dank dieser Dominanz kamen die Reutlinger nun im Minutentakt zu Tormöglichkeiten und konnten zeitgleich den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten. Die Treffer fielen folgerichtig in der 49., 59. und 72. Spielminute. Es bleibt festzuhalten, dass man im ersten Durchgang nicht überzeugte, durch eine deutliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit sich jedoch den 4:0-Heimsieg verdiente. Durch die Ergebnisse auf den anderen Plätzen, führt der SSV Reutlingen 05 die Tabelle der EnBW Oberliga nun mit drei Zählern Vorsprung an.

In der kommenden Woche machen sich die 05er auf die lange Reise nach Lörrach.
Anpfiff ist am Samstag um 16:00 Uhr.

Follow us
Recommended Posts