Für das Heimspiel gegen den 1. CFR Pforzheim am kommenden Samstag wird der SSV Reutlingen erstmals einen Livestream in Eigenproduktion samt Kommentatoren für alle Fans und Zuschauer anbieten.

Mit dem 20. Spieltag der Oberliga Baden Württemberg endet das Kalenderjahr 2022 für die erste Mannschaft. Zu diesem Anlass kann das Kommunikationsteam des SSV Reutlingen erstmals eine Übertragung des Spiels in Eigenproduktion anbieten. »Wir sind stolz, das Thema nun realisieren zu können. Dies ist ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem alle mitgearbeitet haben«, erklärt Leopold Schartl, mitverantwortlich für die Kommunikation beim SSV und ergänzt »Wir wollen unseren Fans, die nicht an die Kreuzeiche kommen können, dennoch die Möglichkeit geben unseren SSV live zu erleben«. Der Livestream ist ein Projekt des Redaktionsteams der 05er, bestehend aus ehrenamtlichen Helfern, Praktikanten und Mitarbeitern. »Wir sind ein junges Team, das die Möglichkeit nutzen will, sich kreativ auszutoben und Sachen ausprobieren möchte«, sagt Dominik Nestel, der ebenfalls mitverantwortlich für die Kommunikation beim SSV ist. Der Livestream wird selbst produziert und ist hier für alle Zuschauer erreichbar. Die Übertragung beginnt eine Viertelstunde vor Anpfiff der Partie und kostet 7 Euro pro Zugang.

Studenten feiern Debüt am Mikrofon

Neben der Übertragung des Spiels, wird es auch zwei Kommentatoren geben, die das Spiel begleiten und die Fans mit allen Informationen rund um das Spielgeschehen, sowie die Mannschaft und den Gegner aus Pforzheim versorgen. Das Duo bilden werden Cedric Stedler und Patrick Könitzer, die beide zum Saisonbeginn als Praktikanten beim SSV eingestiegen sind und an der Universität Tübingen Sport- und Medienwissenschaft studieren. »Das ist ein spannendes Projekt für uns alle. Wir haben keine große Erfahrung in Sachen Livestream, wollen aber natürlich das bestmögliche Resultat liefern«, erklärt Cedric und Patrick fügt hinzu »Das ist eine tolle Möglichkeit, erste Erfahrungen zu sammeln. Wir freuen uns darauf und hoffen natürlich, dass alle mit dem Ergebnis zufrieden sind«. Realisiert werden konnte das Projekt auch dank der Unterstützung der Firma Leagues, die jahrelange Erfahrung in der Produktion von Übertragungen von Spielen in der Regionalliga und Oberliga Baden-Württemberg vorweisen kann. Neben den beiden Kommentatoren sind auch Yannick Quast und Lukas Glaser, die beiden anderen Praktikanten der Uni Tübingen, im Einsatz. So kümmerte sich Yannick im Vorfeld um die Organisation und ist am Spieltag für die Kameraführung verantwortlich. »Die Planung hat mir viel Spaß gemacht, nun sind wir alle gespannt, wie die Umsetzung gelingt«, sagt Yannick. Lukas, der selbst in der ersten Mannschaft des SSV spielt und nach seiner Verletzung wieder im Kader von Trainer Albert Lennerth stehen könnte, versorgte im Vorhinein das Kommentatorenduo mit Informationen über die Spieler und gab so einen exklusiven Einblick in das Innenleben der Kabine. »Wir Spieler sehen den enormen Aufwand, der neben dem Platz betrieben wird und wollen natürlich unseren Teil dazu beitragen«, formuliert Lukas.

Livestream als Meilenstein

Die Eigenproduktion der Übertragung eines Heimspiels ist ein weiterer Meilenstein für das noch junge Redaktionsteam des SSV. Dank der Mithilfe der ehrenamtlichen Helfer und Praktikanten konnten in dieser Hinrunde bereits einige Themen verwirklicht werden, die den SSV noch nahbarer für alle machen soll. »Bei all unseren Projekten steht das Motto UNSER SSV stets an erster Stelle. Der Verein steht in einem Entwicklungsprozess und wir wollen diesen bestmöglich begleiten und unsere Fans daran teilhaben lassen«, sind sich Nestel und Schartl einig.

Zum Livestream

Preis: 7 Euro

Start der Übertragung: 13:45

Follow us
Recommended Posts