Angreifer Jovan Djermanovic hat seinen Vertrag beim SSV Reutlingen 05 verlängert. Der Deutsch-Serbe unterschreibt bis zum 30. Juni 2023 und komplettiert damit den Angriff des Oberligisten in der kommenden Saison.

Der gebürtige Hechinger wechselte vor der laufenden Spielzeit vom FC 08 Villingen an die Kreuzeiche und konnte in seiner ersten Spielzeit überzeugen. Vor allem mit dem Trainerwechsel blühte der 21-Jährige auf. Neun seiner insgesamt zwölf Saisontore erzielte Djermanovic unter Albert Lennerth und Maik Stingel. Zu seinen größten Stärken gehört das Kopfballspiel, zudem ist der Angreifer technisch bestens ausgebildet und ist damit variabel in der Offensiv einsetzbar.

Djermanovic-Brüder stürmen gemeinsam

Seine Ausbildung erhielt Djermanovic in der Jugendakademie vom VfB Stuttgart. 2019 folgte dann der Wechsel in die U19-Jugend von Viktoria Köln. Über Villingen ging es dann im vergangenen Sommer zum SSV Reutlingen. Zur gleichen Zeit wechselte auch Vladan Djermanovic – Jovans Bruder – von der U19 der TSG Balingen in die U19 der Reutlinger. Nach einem Jahr folgt nun die Zusammenarbeit beider in der Oberligamannschaft der 05er. »Ich bin dankbar für das Vertrauen und hoffe, dass ich es mit guten Leistungen, Vorlagen und Toren zurückzahlen kann«, erklärt Jovan Djermanovic seine Verlängerung.

Stürmer mit Länderspielerfahrung

In der Jugend konnte Jovan Djermanovic bereits zwölf Länderspiele (U15-U18) für Serbien feiern. In seinen zwölf Auftritten erzielte der Angreifer acht Tore für die serbischen Junioren. Das Karrierehighlight folgte dann im Sommer 2018. Mit Serbien nahm der 21-Jährige an der U17-Junioren-Europameisterschaft teil.

Der SSV Reutlingen darf sich also weiter am 1,86 m groß gewachsenen Stürmer erfreuen, der trotz seines jungen Alters schon ein wenig Erfahrung aufweisen kann. »Jovan verhält sich gut in der Box und er weiß, wo das Tor steht«, erklärt der kooptierte Sportvorstand Christian Grießer.

Follow us
Recommended Posts