Doppelpack von Pieringer sichert Unentschieden

Der SSV erreichte am Freitagabend vor 1150 Zuschauern an der heimischen Kreuzeiche gegen den FC 08 Villingen durch einen Doppelpack von Marvin Pieringer ein 2:2 (1:1) Unentschieden und machte so den Kampf um den Relegationsplatz in der Oberliga nochmals spannend. Durch einen zeitgleichen Sieg des SGV Freiberg beträgt der Vorsprung von Villingen auf Rang 3 zwei Spieltage vor Ende nur noch zwei Punkte.

Nach der schlechten Leistung gegen den SV Spielberg versprach Trainer Teo Rus eine Reaktion, welche die Mannschaft zeigte. Die Zuschauer sahen ein wesentlich besseres Spiel ihres SSV. Allerdings verschliefen die Gastgeber die ersten 15 Minuten der Partie komplett. So musste Jurkovic bereits nach drei Minuten hinter sich greifen, als Rohr dem Villinger Kapitän Haibt nur noch hinterher laufen konnte, und dieser allein vor Jurkovic die Nerven behielt und zum 0:1 ins Tor traf. In der 15. Minute eine ähnliche Situation. Nach einem Fehlpass von Prediger im Spielaufbau ging es wieder schnell in Richtung Reutlinger Gehäuse. Dieses Mal jedoch ohne Treffer.

In der Folgezeit kam der SSV besser ins Spiel und es entwickelte sich ein ansehnliches Oberligaspiel. In der 17. Minute setzte dann Niang einen Freistoß knapp über das Tor. Zwei Minuten später strich ein Kopfball von Niang nach Ecke des SSV knapp am FC-Gehäuse vorbei. Drei Minuten später noch eine nennenswerte Gelegenheit für die Gäste aus Südbaden. Jurkovic hat aufgepasst und verhindert Schlimmeres. In der 28. Minute dann der Ausgleich. Nach schöner Vorarbeit von Niang und Prediger vollstreckt Pieringer eiskalt zum 1:1. In dieser Situation sah die Abwehr des FC gar nicht gut aus. Noch vor der Pause hätte der SSV sogar in Führung gehen können. Allerdings verstolperte Schneider den Ball vor dem Tor (43.) und Pieringer setzt einen Schuss aus der zweiten Reihe zu hoch an (45.). So ging es mit dem Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste erneut besser ins Spiel. In der 51. Minute war der Abschluss zu unplatziert und Jurkovic hat den Ball sicher. Drei Minuten später verfehlt ein Lupfer das Reutlinger Tor nur knapp. Der SSV kam erst nach einer Stunde wieder gefährlich vors Tor. Nach einem sehenswerten Spielzug über links schiebt Niang den Ball über die Linie. Der Treffer wird aber wegen Abseits nicht gegeben. Im direkten Gegenzug fällt dann das 1:2 für Villingen (61.). Torschütze war erneut Benedikt Haibt. Der SSV zeigte Moral und ließ sich auch nach dem zweiten Rückstand nicht hängen. Nach der vierten Ecke der Hausherren schien die Situation bereits bereinigt. Pieringer bringt einen hohen Ball in den Strafraum, der sich zur Überraschung von Mendes im Villinger Tor ins lange Eck senkt – 2:2 (70.). Der erste Doppelpack von Pieringer war somit perfekt. Drei Minuten später war Jurkovic erneut auf dem Posten und lenkte einen Schuss gerade noch zur Ecke.

Bis zum Abpfiff sahen die Zuschauer noch gute Gelegenheiten auf beiden Seiten. In der 80. Minute setzte der kurz zuvor eingewechselte Kunz den fünften Eckball direkt an die Querlatte. In der 83. Minute war eine scharfe Hereingabe zu scharf, so dass zwei Villinger in der Mitte verpassten. In der 88. Minute musste die Abwehr für den geschlagenen Jurkovic auf der Linie retten, um den dritten Rückstand an diesem Abend zu verhindern. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit verzog Kunz frei im Strafraum. Da hätte er mehr Zeit gehabt. In der Nachspielzeit noch eine Möglichkeit für Kunz, dessen Abschluss viel zu schwach war. So blieb es am Ende beim gerechten Unentschieden. So sah es auch FC-Trainer Jago Maric nach dem Spiel. Es wäre ein Spiel mit viel Pfeffer gewesen, in dem beide Mannschaften Willen gezeigt hätten, sagte er nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. Teo Rus möchte nun noch die 50-Punkte-Marke knacken. Für den SSV geht es am kommenden Wochenende zum letzten Auswärtsspiel nach Weinheim.

Zur Bildergalerie:

Statistiken zum Spiel:

Aufstellungen +++ SSV: Jurkovic, Niang (67. Kuengienda), Prediger (67. Lübke), Schneider (79. Kunz), Pieringer, Plattenhardt, Di Biccari, Maier, Schramm, Vogler (75. Hartmann), Rohr
+++ FC: Mandes Cavalcanti, Gil Sarrion, Ovuka, Ceylan, Weißhaar, Haibt, Chiurazzi (71. Serpa), Wehrle, Niedermann, Geng, Bak (75. Kaminski)

Tore: 0:1, 1:2 Haibt (3., 61.), 1:1, 2:2 Pieringer (28., 70.)

Gelbe Karten: SSV (2) / FC (2)

Ecken: SSV (5) / FC (3)

Zuschauer: 1150

Schiedsrichter: Hafes Gerspacher (Heitersheim)

Von: Marc Bietz

Neueste Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück