Souveräner Heimerfolg gegen Friedrichstal

Der SSV gewann sein Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Friedrichstal vor 1127 Zuschauern durch Tore von Giles Sanchez und Lübke hochverdient mit 2:0 (1:0). Lediglich die Chancenverwertung war an diesem Tag mangelhaft.

Der SSV zeigte von Beginn an, wer der Herr an der Kreuzeiche ist. Die Roten scheiterten aber immer wieder am Schlussmann der Gäste, Patrick Haumann, der an diesem Nachmittag mit Abstand der beste Spieler der Nordbadener auf dem Platz war. So parierte der Gäste-Keeper gegen Avdic (7.), Sessa (11.) und ein drittes Mal bei einem Schuss aus der zweiten Reihe (12.). Die erste Gelegenheit von Friedrichstal resultierte aus einem Freistoß, der zur Ecke geklärt wurde nach knapp einer halben Stunde Spielzeit. Beim SSV platzte der Knoten dann kurz vor der Pause, als Giles Sanchez nach einer schönen Hereingabe von Schiffel den Ball am langen Pfosten zum 1:0 über die Linie drückte (39.). Mit der knappen Führung ging es auch in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff ein ähnliches Bild. Patrick Haumann stand erneut mehrfach im Mittelpunkt. Zuerst bei einer Doppelchance von Giles und Sessa (50.), und nochmals gegen Sessa (52.). Die bis dato dickste, aber auch einzige Chance in der zweiten Halbzeit der Friedrichstaler sahen die Zuschauer in der 53. Minute, als ein Schuss knapp am SSV-Kasten vorbei ins Toraus geht. In dieser Situation hatte der SSV Glück, dass nicht der Ausgleichstreffer fällt. Im Anschluss passierte wenig auf dem Platz. Erst eine Viertelstunde vor Ende starteten die Hausherren ihre Schlussoffensive. Lübke markierte in der 74. Minute mit seinem ersten Saisontreffer das 2:0. Sanchez gab in dieser Situation den Vorbereiter.

In den letzten zehn Minuten hätte der SSV seine Tordifferenz noch verbessern können. Es war aber teilweise wie verhext. Erst lupft Schneider allein vor Haumann den Ball knapp über die Querlatte (80.). Fünf Minute später, bei nahezu demgleichen Spielzug trifft Giles Sanchez mit einem Heber nur die Latte, und in der Nachspielzeit zeigt Haumann ein letztes Mal an diesem Tag sein Können und entschärft einen Freoistoß von Schneider (92.). So blieb es am Ende beim hochverdienten 2:0 Erfolg, der ruhig hätte höher ausfallen können.

Der SSV bleibt damit weiter ungeschlagen und erwartet nun am kommenden Samstag, 29.09.2018 um 14:00 Uhr den Tabellenzweiten aus Bissingen zum Top-Spiel an der Kreuzeiche. Die nächste Auswärtspartie findet dann eine Woche später, am Samstag, 06.10.2018 beim FC Nöttigen statt (bisher 05.10.2018 !). Das Achtelfinale im wfv-Pokal beim TSV Crailsheim wurde vom 03.10.2018 auf den 31.10.2018 verlegt.

Zur Bildergalerie:

Statistiken zum Spiel:

Aufstellungen +++ SSV: Jurkovic, Eiberger (86. Elfadli), Sessa (66. Lübke), Giles Sanchez, Schneider, Wöhrle, Schiffel, Avdic (58. Maier), Schwaiger (71. Di Biccari), Milisic, Reisig +++ FCG: Haumann, Gast, Diringer, Weiß (66. Arnejo Calvino), Ritter (70. Wobbe), Di Giorgio (80. Kaiser), Roedling, Baumgärtner, Kyei, Kremer, Hauck (80. Laschuk).

Tore: 1:0 Giles Sanchez (39.), 2:0 Lübke (74.)

Ecken: SSV (8) / FCG (2)

Gelbe Karten: SSV (3) / FCG (1)

Schiedsrichter: Eckermann (Winnenden)

Zuschauer: 1.127

Von: Marc Bietz

Follow us
Neueste Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar