Der SSV Reutlingen beendet die Zusammenarbeit mit Albert Lennerth zum Jahresende.

»In den vergangenen Tagen haben wir als Vorstand beschlossen, den Cheftrainerposten der Ersten Mannschaft zur neuen Saison mit einem hauptamtlichen Trainer zu besetzen. Dieses Ziel stand schon bei der Übernahme von Albert Lennerth fest und wird nun vorgezogen. Wir sind der Überzeugung, dass es für die sportliche Entwicklung der Mannschaft notwendig ist, den Trainerposten in Vollzeit zu besetzen.«, so der 1. Vorsitzende Joe Yebio. Es geht hierbei nicht darum, die Arbeit von Albert in der Vorrunde zu bewerten, sondern den Verein für die Zukunft aufzustellen.

Sportvorstand Christian Grießer ergänzt: »In den kommenden Wochen werden die Weichen für die Saison 2023/24 gestellt. Wir möchten frühzeitig dem Nachfolger die Chance geben, in die Gespräche mit den Spielern zu gehen, um sie auf die neue Saison vorzubereiten und unsere Spielphilosophie zu erläutern. Diese Entscheidung haben wir Albert Lennerth Ende der vergangenen Woche mitgeteilt. Da wir uns noch in Vertragsverhandlungen befinden, wird aktuell kein Nachfolger präsentiert.«

SSV bedankt sich bei Albert Lennerth

Vorstand und Aufsichtsrat des SSV Reutlingen bedanken sich bei Albert Lennerth für die richtungsweisende Arbeit der letzten Jahre und Monate. »Albert war maßgeblich an der Entwicklung unserer Jugend beteiligt und hat viel für unseren SSV geopfert. Mit der Übernahme der Herrenmannschaft im März 2022 hat er den Verein vor dem Abstieg bewahrt. Auch der bisherige Saisonverlauf ist zufriedenstellend. Es ist eine strategische Entscheidung«, so Grießer.

Download Pressefoto

Follow us
Recommended Posts