U19 SSV Reutlingen 05 – VFB Friedrichshafen 4:2 – Team Spectra GmbH & Co. KG stellt sich fast selbst ein Bein

An diesem Wochenende begrüßte die U19 des SSV Reutlingen den Tabellensiebten aus Friedrichshafen.

Auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit und so legten die 05er auch in gewohnter Manier los. Mit viel Ballbesitz und aggressiv bei Ballverlusten schnürten sie den Gegner in ihrer Hälfte ein. Angriff um Angriff rollte auf das Tor der Gäste zu. Nur ein Tor wollte den Kreuzeiche-Kickern in der ersten Hälfte nicht gelingen. So trennte man sich 0:0 zur Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit geriet der Motor etwas ins Stocken und die Genauigkeit ging den AI-Junioren zunehmend ab. So war es auch ein direkter Freistoß aus 30 Metern Torentfernung, der zum 1:0 führte. Anschließend hatte die Heimelf mehrere Chancen um ihre Führung auszubauen. Doch statt sich auf einer beruhigenden zwei-Tore-Führung ausruhen zu können, mussten die Reutlinger plötzlich einem Rückstand hinterherrennen. Die Gäste drehten binnen weniger Minuten das Spiel von 1:0 auf 1:2. Der SSV-Nachwuchs blieb jedoch ruhig und hatte wiederum nur wenige Minuten später die passende Antwort parat – 2:2. Wütende Angriffe rollten jetzt auf das Tor des VfB. Und so wurde folgerichtig in der 84. Minute das verdiente 3:2 erzielt. Ein Konter in der 90. Minute brachte schließlich die Entscheidung.

Die U19 zeigte wieder ein Mal Moral und behielt somit auch im elften Spiel eine weiße Weste. Am nächsten Samstag geben die Reutlinger ihre Visitenkarte beim SV Gruol e.V. ab. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.

Zur Bildergalerie:

Follow us
Neueste Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar