SSV unterliegt vor Rekordkulisse beim Tabellenführer

Der SSV verlor sein Spiel beim Tabellenführer aus Balingen vor der Saisonrekordkulisse von 2400 Zuschauern (etwa 250 Reutlinger) am Ende verdient mit 2:0 (1:0). Die Tore der Hausherren erzielten Sascha Eisele in Durchgang eins und Matthias Schmitz in der zweiten Halbzeit.

Der SSV begann zwar forsch und hatte durch einen Freistoß von Pierre Eiberger bereits in der dritten Minute die erste gute Offensivaktion, bekam aber in der Folgezeit so seine Probleme mit dem Gegner. Vor allem im Mittelfeld hatten die Gastgeber mehr Spielanteile und gewannen die meisten Kopfballduelle. Zudem strahlten die Balinger über ihre schnellen Außen- und Offensivspieler immer wieder Torgefahr aus. Die erste richtig gute Gelegenheit hatte die TSG in der 28. Minute. Bei einem Kopfball von Schreyek behielt Jurkovic die Oberhand. Eine Minute später landete erneut ein Kopfball nur am Außennetz des SSV-Tors. In Minute 35 hatte Kaan Akkaya die Führung auf dem Fuß. Für den bereits geschlagenen Jurkovic klärte Rohr auf der Linie und verhinderte so den Rückstand. Diesen musste der SSV dann zwei Minuten später doch hinnehmen. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ging es bei der TSG schnell, und der frei vor Jurkovic auftauchende Sascha Eisele schlenzte den Ball überlegt am Reutlinger Schlussmann vorbei ins lange Eck – 1:0 (37.). Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen. Der SSV hatte im ersten Durchgang noch eine nennenswerte Offensivaktion. Niang setzte sich bis auf die Grundlinie durch, fand mit seinem Pass in den Rücken der Balinger Abwehr jedoch keinen seiner Mitspieler.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Eisele, der in dieser Situation den Ball an den Reutlinger Querbalken setzte (49.). Nach dieser Aktion kamen dann die stärksten zehn Minuten der Gäste von der Achalm, die sich teilweise in der Balinger Hälfte festsetzen konnten. Die beste Möglichkeit hatte Niang, der in der 51. Minute einen Schuss knapp über das Tor setzte. Die Offensivbemühungen der Reutlinger wurden dann in der 64. Minute durch das 2:0 jäh beendet. Matthias Schmitz drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie – ein umstrittener Treffer. Der Ball soll wohl zuvor bereits im Toraus gewesen sein. Jurkovic sah die gelbe Karte wegen Meckerns.

Nach dem 2:0 ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Die TSG Balingen blieb gefährlich, der SSV Reutlingen konnte an diesem Abend nicht viel entgegen setzen. Die besten Möglichkeiten für die Gastgeber gab es in der 73. Minute mit einem erneuten Lattentreffer, in der 80. Minute per Kopf nach einem Eckball, und in der 88. Minute als Jurkovic stark gegen den Ex-Reutlinger Daniel Seemann parierte. Das war es dann. Die TSG Balingen steht mit sieben Punkten Vorsprung weiter auf dem ersten Platz, der SSV belegt nach diesem Spieltag Rand 10 und erwartet am kommenden Freitag zu einem weiteren Flutlichtspiel den Göppinger SV an der Kreuzeiche. Anpfiff der Partie ist um 19:30 Uhr.

Zur Bildergalerie:

Statistiken zum Spiel:

Aufstellungen +++ TSG: Hauser, Eisele (87. Pettenkofer), Schreyek, Lauble (93. Scherer), Akkaya (79. Guarino), Schuon, Müller, Fecker, Foelsch (73. Seemann), Schmitz, Kurth
+++ SSV: Jurkovic, Eiberger, Lübke (84. Colic), Kunz (53. Pieringer), Niang, Schneider, Plattenhardt, Hartmann (77. Methner), Schramm, Vogler, Rohr

Tore: 1:0 Eisele (37.), 2:0 Schmitz (64.)

Ecken: TSG (4) / SSV (5)

Gelbe Karten: TSG (4) / SSV (3)

Schiedsrichter: J. Brombacher (Kandern)

 

 

Neueste Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück