Torjäger unterzeichnet Ein-Jahres-Vertrag beim SSV Reutlingen, der zudem Mittelstürmer-Talent Ganaus verpflichtet 

Die Kaderplanungen des SSV Reutlingen 05 gehen auf die Zielgerade. Mit der Vertragsunterzeichnung beim Kreuzeiche-Club setzt Torjäger Onesi Kuengienda einen Schlussstrich unter die wochenlange Hängepartie. So wird der 27-Jährige auch in der kommenden Spielzeit für die Mannschaft von Maik Schütt auflaufen. Entsprechend froh ist der Cheftrainer: „Die Qualitäten von Onesi sind unbestritten. Es ist sehr wichtig, dass man nach dem ganzen Hin und Her jetzt Sicherheit hat. Ich bin froh, dass Onesi weiterhin für den SSV auf Torejagd geht.“ Mit seiner Unterschrift unter dem Ein-Jahres-Vertrag verdeutlicht Kuengienda, dass er beim SSV noch einiges vorhat. So will der gebürtige Kongolese auf jeden Fall noch Plätze in der Torjägerliste des SSV gutmachen. In der abgebrochenen Spielzeit 2019/20 brachte es Kuengienda in 19 Spielen auf 9 Tore und 6 Torvorlagen.

In der Erwartung, eine erfolgreiche und gute Saison zu spielen, hat derweil Noah Ganaus seinen ersten Vertrag beim SSV Reutlingen unterschrieben: „Ich wurde hier herzlich aufgenommen und fühle mich sehr wohl“, bekundet der 19-jährige Mittelstürmer. Der gebürtige Nürtinger, der beim VfB Stuttgart ausgebildet wurde, war im Januar vom U19-Bundesligisten Chemnitzer FC an die Kreuzeiche gewechselt und hat hier einen guten Eindruck hinterlassen. „Noah ist ein talentierter Junge, der die richtige Mentalität und den Fleiß mitbringt, um sich bei uns weiterzuentwickeln“, so Schütt.

Den Verein verlassen werden dagegen Daniel ElfadliNiklas HofmannGjergj PrebrezaDominic SessaTom Schiffel sowie Luca Wöhrle, deren Vertragslaufzeit mit dem heutigen Tag abläuft. Um vorzeitige Vertragsauflösung hat derweil Xaver Pendinger gebeten. Der Kontrakt mit dem Torspieler, der im vergangenen Sommer von Oberachern an die Kreuzeiche wechselte, läuft eigentlich noch bis zum 30. Juni 2022. „Wir hätten uns gewünscht, dass Xaver uns früher über seine Pläne in Kenntnis setzt, respektieren jedoch seinen Wunsch und werden der Vertragsauflösung zustimmen“, so Christian Grießer, Sportlicher Leiter des SSV. Ihm wie auch den anderen scheidenden Spielern wünscht der SSV Reutlingen alles Gute für die sportliche wie auch private Zukunft.

Follow us
Recommended Posts

Hinterlasse einen Kommentar