Reutlinger 2:0-Sieg in Walldorf

Vierter Auswärtssieg für den Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen. Das Team des neuen Trainers Teodor Rus gewann beim FCA Walldorf II ungefährdet und hochverdient mit 2:0 (1:0).

„Wir haben kaum etwas zugelassen und eine souveräne Leistung abgeliefert“, jubelte Rus. „Nach der dreimonatigen Winterpause war das eine sehr gute Leistung. Das einzige Manko war unsere schlechte Chancenverwertung“, stellte der Sportliche Leiter Giuseppe Ricciardi fest.

Nach Vorarbeit von Sidy Niang brachte Raphael Schneider den SSV in der elften Minute in Führung. Für den vor Saisonbeginn vom SKV Rutesheim gekommenen Schneider war es der vierte Saisontreffer. In der 58. Minute erzielten die Reutlinger das 2:0. Nach einer Flanke des stark aufspielenden Dirk Prediger war Niang per Kopfballtorpedo erfolgreich. Niang, der kurz nach Beginn der Saison von Calcio Leinfelden-Echterdingen zum Kreuzeiche-Club kam, feierte sein erstes Punktspieltor.

Der SSV nimmt in der Tabelle weiterhin den zwölften Platz ein, während die Abstiegssorgen beim Vorletzten Walldorf II immer größer werden. Am Samstag, 3. März (14 Uhr), erwarten die Reutlinger im Kreuzeiche-Stadion den Tabellen-15. SV Spielberg.

Von:Manfred Kretschmer

Statistik zum Spiel:
Aufstellungen +++ Walldorf: Lawall, Fleck, Stenzel, Raab, Becker (64. Varese), Stüber, Hellmann (42. Gouras), Gessel (77. Erhardt), Muto, Pander, Gurley (33. Edelmann)
+++ SSV: Jurkovic, Niang (86. Methner), Prediger (78. Eiberger), Kuengienda, Schneider (74. Lübke), Pieringer (90. Avdic), Di Biccari, Maier, Schramm, Milisic, Rohr

Tore: 0:1 Schneider (11.), 0:2 Niang (59.)

 

Neueste Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar