Die Oberliga-Fußballer des SSV haben sich beim Meisterschafts-Topfavoriten FSV 08 Bissingen ein hochverdientes 0:0-Unentschieden erkämpft.

„Da war Feuer und Leidenschaft drin“, fand Reutlingens Trainer Jochen Class lobende Worte für seine Mannschaft, die unter der Woche im Verbandspokal in Bösingen nach einer enttäuschenden Leistung ausschied. „Wir waren aggressiv und laufstark. Diese Einstellung müssen wir immer an den Tag legen“, stellte der Sportliche Leiter Giuseppe Ricciardi fest. Und der SSV-Fußball-Vorsitzende Michael Schuster meinte: „Mit unseren Chancen in der Schlussphase müssen wir dieses Spiel sogar gewinnen. Die Mannschaft hat nach dem Bösingen-Spiel eine gute Reaktion gezeigt.“

In Durchgang eins hatte Bissingen Vorteile und vergab zwei gute Möglichkeiten. Nach der Pause ließ der sehr konzentriert agierende SSV nicht eine Chance zu. Vor 700 Zuschauern hätten die Reutlinger am Ende den Goldenen Treffer erzielen können. Nach einem Kopfball von Manuel Fischer rettete Marius Kunde kurz vor der Linie, dann wurde ein Schuss von Fischer abgeblockt und schließlich scheiterte Fischer nach starker Vorarbeit von Dirk Prediger mit einer Direktabnahme am glänzend reagierenden Bissinger Keeper Sven Burkhardt.

Der SSV hat nach zwei Spielen zwei Punkte auf dem konto und tritt nun am Mittwoch, 23. August (19.30 Uhr), im Kreuzeiche-Stadion gegen den FCA Walldorf II an.

Manfred Kretschmer (Reutlinger General-Anzeiger)

FuPa Bilder-Galerie

Neueste Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.